Zum Inhalt springen

Der Pfarrhof wird bald fertig sein!

Kindergarten Mariä Himmelfahrt übergab Bautafel

"Ein echter Bagger! Dann geht es jetzt schnell Pfarrer!" war die freudige Aussage eines Jungen aus der KiTa Mariä Himmelfahrt als die Kinder die Bautafel für die Renovierung des Pfarrhofes übergaben. In der letzten Woche haben sie fleißig überlegt, was alles benötigt wird und auf eine bunte Bautafel für den Pfarrhof gehört. Viele kleine Details sind den Kindern eingefallen und so ist ein buntes Kunstwerk entstanden. Die Bauarbeiter haben es fest mit der Mauer vor dem Pfarrhof verbunden und aufgestellt. Jetzt kann sich jeder informieren, der vor dem Pfarrhof steht, was in diesen Wochen und Monaten dort gemacht wird.

Ganz aufmerksam haben einige Kinder beobachtet wie die Bauarbeiter geschickt mit den Maschinen und Werkzeugen umgehen. Die Matthias-Kraus-Gasse kann bald schon wieder für den Verkehr freigegeben werden, da die Anschlüsse unter der Straße fertiggestellt wurden. Kirchenpfleger Bernhard Ziegler, Pfarrgemeinderatssprecher Eduard Fichtner und Stadtpfarrer Reinhard Röhrner luden die jungen Künstler den Temperaturen angemessen auf ein Eis ein, denn schon Karl Valentin wusste, dass Kunst schön ist, aber viel Arbeit macht!

Zwergerlchristvesper

Heiliger Abend um 15.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche

Obstbäume von der Raiffeisenbank

Der Obst- und Gartenbauverein pflanzte im Kindergarten zwei Apfelbäume

Sankt Martinsfeier mit dem Kindergarten

Ich war selber einmal hier! Marcus Biermeier erinnert sich an unbeschwerte Kindergartenzeit

Es lag ein wenig Spannung in der Luft, als sich die Kinder des Kindergartens Mariä Himmelfahrt heute im Mehrzweckraum versammelten. Neben den vertrauten Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen kamen Marcus Biermeier und Stadtpfarrer Reinhard Röhrner in den Kindergarten. Der große Wunsch der Kinder ist eine Vogelnestschauckel in ihrem herrlichen Garten neben der kleinen Donau. Sobald es die Witterung zulässt soll diese auf dem neuen Gestell im Garten montiert werden und wird sicher schnell die Herzen der Kinder erobern, zum Schaukeln oder einfach Chillen.
Bestatter Marcus Biermeier hat am vergangenen Weihnachtsfest auf Präsente für Geschäftspartner verzichtet und dafür 600 EUR für die neue Vogelnestschaukel gespendet. Gerne erinnert er sich an unbeschwerte Tage als er selbst in diesem Kindergarten war und spielen und spielerisch lernen durfte, Mit einem fröhlichen Dankelied bedankten sich die Kinder dafür. Der 2014 neu erbaute Kindergarten in der Kelheimer Altstadt hat einen wunderschönen Garten mit altem Baumbestand. Nach dem Winter werden noch ein paar kleinere Verbessrungen im Garten nötig sein und schließlich auch die neue Vogelnestschaukel den Spielbereich ergänzen. Die Leiterin Barbara Schauer freut sich schon darauf, wenn die neue Schaukel für die Kinder zur Verfügung stehen wird,

Obwohl im Pfarrgebiet nicht viele junge Familien wohnen, ist es für die Kirchenverwaltung Mariä Himmelfahrt eine Herzensangelegenheit für die Kinder einen guten Ort des Spielens und Lernens zu wissen, ergänzete Stadtpfarrer Reinhard Röhrner. Die Verbindung zwischen Pfarrei und Kindergarten soll als lebendige Gemeinschaft gelebt und erfahren werden. Schon im achten Psalm heißt es ja von Gott: „Aus dem Mund der Kinder und Säuglinge schaffst du dir Lob.“ Mit der Christvesper am Heiligen Abend konnte ein vielversprechender Anfang gemacht werden.