Zum Inhalt springen

Ansichten | Vernissage zur Ausstellung

am 20. Juni 2020 in der Stadtpfarrkirche

Ausstellung mit einer Tafelserie von Michael Buchner

Gerade in Krisenzeiten hat sich die Kunst immer wieder als Weg gezeigt die Isolation zu durchbrechen. Am Samstag wurde die Ausstellung „Ansichten“ in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt eröffnet. Der Künstler stellte sich den Fragen der Besucher.

In elf Tafeln erzählt der Kelheimer Künstler einen Lebensweg. In der Taufkapelle sind diese elf Tafeln in einem Halbrund aufgestellt und laden den Besucher ein vor den einzelnen Tafeln zu verweilen. Traum und Wirklichkeit, verschiedene Ansichten, Träume und Wünsche sowie unterschiedliche Perspektiven prägen den Alltag des Menschen, seine Sehnsucht nach Struktur im Leben und zugleich der Einbruch des Chaos bestimmen unseren Alltag. So können manche Träume durch Schieflagen in weite Ferne rücken oder sich auch ganz neue Perspektiven und Ansichten für das Leben öffnen. In der schlichten Form des Quadrats, das uns in vielen Variationen auf den Tafeln begegnet. Glaube, Hoffnung und Traum als Variation der göttlichen Tugenden oder doch nur als Klärung, dass die Liebe ein Traum ist, der gelebt werden will.

Die Ausstellung ist noch bis zum Patrozinium am 15. August 2020 in der Stadtpfarrkirche zu sehen, ein kleiner Flyer führt ein wenig ein und regt zum Weiterdenken der Bilder und zum Spiegeln im eigenen Erleben an.

Flyer zur Ausstellung