Zum Inhalt springen

Neugründung des Kirchenchores

in der Stadtpfarrei Mariä Himmelfahrt

Ein kleiner Lichtblick in schweren Zeiten für Kunst und Kirchenmusik

Am Sonntag, den 21.11.21 am Hochfest CHRISTKÖNIG, konnte die Pfarrei Mariä Himmelfahrt um 16 Uhr in der Orgelvesper zum Gedenktag der Hl. Cäcilia die Neugründung ihres Kirchenchores feiern. Schön und klangvoll sangen und beteten die Sänger und Sängerinnen die Heiligenvesper aus dem Gotteslob vom Altarraum aus im Mindestabstand.

Kirchenmusiker Roman Puck begann die Vesper mit der berühmten Toccata in d-moll von J. S. Bach und setzte so gleich ein musikalisches Ausrufezeichen. Initium, Hymnus, Psalmodie, Kurzlesung, Responsorium und das Magnificat folgten. Eine Air in g-moll von G. F. Händel, die berühmte Air in D-Dur von J. S. Bach und zum Schluss die Fuga in d-moll der Toccata rundeten den musikalischen Reigen ab.

Pfarrer Reinhard Röhrner freute es umso mehr, dass sich jetzt wieder ein Kirchenchor aus den vorausgegangen Projektchören gefunden und gruppiert hat. Einstimmiger und/oder mehrstimmiger Gesang erhebt unsere Herzen und macht eine Liturgie erst „richtig“ feierlich/festlich. Er dankte den Sänger und Sängerinnen für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz und wünschte Allen weiterhin gutes Gelingen. KMD Christian Dostal beglückwünschte die Pfarrei zur Neugründung des Kirchenchores und begrüßte dies ausdrücklich. Eine Urkunde gäbe es leider nicht, da eher das Gegenteil in diesen schweren Zeiten der Fall sei.

Die Sangesstärke des Chores ist aufgrund der räumlichen Verhältnisse auf der Empore und im Altarraum begrenzt, aber ein paar Plätze wären noch frei, vor allem in den Männerstimmen. Die Proben finden mittwochs um 19 Uhr im Pfarrsaal statt. Wer Zeit und Lust hat mitzusingen, kann sich gerne bei KM Roman Puck melden: kirchenmusikermariaehimmelfahrtorg Auch das Gesellige kommt im Anschluss der Proben nicht zu kurz.

1. Sonntag im Advent C

27. November 2021 | 18.00 Uhr

Martinsfeier 2021

11. November 2021 mit der KiTa Mariä Himmelfahrt

Arbeiten an der Stadtpfarrkirche

Fassade der Taufkapelle

Im Norden der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt steht seit langem ein Bauzaun, der vor abstürzenden Verzierungen schützen soll. Die wertvollen gotischen Rosen und Verzierungen, die locker waren, wurden gesichert und abgenommen. Eine aktuelle Untersuchung zeigte, dass aktuell keine weitere Gefahr durch herabfallende Teile besteht.

Der nordöstliche Abschluß der Fassade der Taufkapelle wird in den kommenden Tagen saniert. In Absprache mit dem Denkmalsamt wurden die notwendigen Schritte festgelegt, die nun im Lauf der Woche durchgeführt werden. Steinmetzarbeiten und Malerarbeiten werden koordiniert um ein zügiges Fertigstellen der Arbeiten zu gewährleisten. Die Kirchenverwaltung ist zuversichtlich, dass so der Bauzaun schon im Bälde abgebaut werden kann und auch der nördliche Teil des Kirchplatzes wieder für Fußgänger zugänglich sein wird.


Kreuzerhöhung 2021 | Franziskanerkirche


Gottesdienstzeiten am Wochenende

Samstag

16.00 Stadtpfarrkirche  Rosenkranz für die Verstorbenen
16.00 Goldbergklinik     Hl. Messe
17.30 Stadtpfarrkirche  Beichtgelegenheit | nach Absprache im B-Zentrum
18.00 Stadtpfarrkirche  Hl. Messe

Sonntag

9.00 Stadtpfarrkirche     Hl. Messe
10.30 Stadtpfarrkirche   Hl. Messe
18.00 Stadtpfarrkirche   Hl. Messe