Zum Inhalt springen

Christkönig

22. November 2020 | 9.00 Uhr

Heiliger Nikolaus

in der Spitalkirche | Ottokapelle

Die Spitalkirche oder Ottokapelle fügt sich in die Häuserzeile der Wittelsbachergasse am Alten Markt in Kelheim ein.

An der Nordwand des Kirchenschiffs ist die gotische Heiligenfigur aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Ein Werk feiner Schnitzkunst eines unbekannten Meisters.

Der heilige Bischof Nikolaus von Myra ist im Unterschied zu zahlreichen Weihnachtsmannfiguren in einer klassischen Darstellung als Bischof mit einer Kasel, Mitra und Bischofsstab dargestellt. Die drei goldenen Kugeln auf dem Buch erinnern an eine der zahlreichen Legenden aus dem Leben des Bischofs von Myra .
In unterschiedlicher Lesart wird von einem Mann berichtet, der drei Töchter hat, denen er keine Mitgift geben konnte. Nächtens warf Bischof Nikolaus je einen goldenen Apfel durchs Fenster und ermöglichte so den Töchtern eine Zukunft. In der dritten Nacht soll ihn der Vater gesehen und ihm unter Tränen gedankt haben.

Die gute Tat ist nicht vergessen, weil Nikolaus bis heute als Gabenbringer bekannt ist. Im Blick auf den Heiligen wird deutlich, dass es bei den Geschenken darum geht, die konkrete Not zu erkennen und zu lindern.

Ganz im Geiste Jesu Christi, der uns ermutigt im Nächsten Jesus Christus selbst zu begegnen.

Der heilige Nikolaus begegnet uns auch in der Stadtpfarrkirche und der Franziskanerkirche als Patron der Kinder und der Schifffahrt.

St. Sebastian

Barocke Figur wieder renoviert

Bei den Räumarbeiten am Pfarrhof haben wir im ehemaligen Geräteraum eine Schachtel mit einer Sebastiansfigur gefunden. Sie war leider in einem erbarmungswürdigen Zustand. Daher haben wir die Restaurationswerkstatt Rappenegger am Diözesanmuseum mit der Restauration beauftragt und haben dieser Tage ein Schmuckstück zurückerhalten.
In der klassischen Darstellung mit Stand- und Spielbein sowie der filigranen Schnitztechnik wird deutlich, dass es ein besonderes Kunstwerk ist. Von der Datierung (Frühbarock) würde es auf die Zeit der Sebastianskirche hindeuten, allein von der Größe her gesehen ist es unwahrscheinlich, dass es die von Stadtpfarrer Dr. Ferdinand Mayer im Grundbuch Kelheims beschriebene Figur aus dem Hochaltar der Sebastianskirche ist.

Heute ist im Retabel des Hochaltars der Sebastianskirche ein Rokokobild des heiligen Sebastian.

Stadtpfarrei gestaltet Zukunft

Digitaler Opferstock mit der Kreissparkasse Kelheim eingerichtet

Bei hochsommerlichen Temperaturen gibt es mehr Gründe sich in der angenehmen Atmosphäre der Stadtpfarrkirche niederzulassen. Das wissen Einheimische ebenso wie zahlreiche Touristen. Vertreter der Stadtpfarrei und der Kreissparkasse Kelheim haben sich in diesen Tagen zu einem Premierenmoment getroffen. "Gerade in diesen Zeiten ist die Digitalisierung in aller Munde", betonte Dieter Scholz von der Kreissparkasse Kelheim bei der Vorstellung. Stadtpfarrer Röhrner ergänzte, dass Glaube schon immer innovativ war.

In der Stadtpfarrkirche wurde ein digitaler Opferstock installiert. Neben  dem Opferstock für die Opferlichter ist nun ein Terminal, das ganz einfach bedient werden kann. Rainer Baumann hat mit der Fa. Schmitzer eine elegante und stabile Halterung entworfen. Wer künftig mit Karten bezahlten möchte oder auch mit dem Mobiltelefon, kann das über das Terminal ganz einfach machen. Eine Kurzbeschreibung führt durch die einzelnen Schritte. Bis zu einem Betrag von 200 EUR reicht der Beleg, der nach erfolgreicher Spende aus dem Gerät kommt, zum Nachweis beim Finanzamt. Bei größeren Beträgen muss man sich mit dem Beleg an das Pfarrbüro wenden und bekommt selbstverständlich eine entsprechende Quittung ausgestellt.

Es bleibt spannend wie der neue digitale Opferstock angenommen werde. In manchen Teilen der Welt ist das ganz selbstverständlich, im Gebiet der Kreissparkasse Kelheim ist es der erste dieser Art. Als kleine Zugabe versprach Dieter Scholz der Stadtpfarrei alle Spenden bis Jahresende, die über das Terminal eingehen, mit einem Aufschlag von 10% zu belohnen.

Im Bild: Eduard Fichtner (PGR-Sprecher), Dieter Scholz (Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse), Christian Prasch (Gebietsdirektor der Kreissparkasse), Theresa Wenisch (Electronic Banking der Kreissparkasse), Stadtpfarrer Reinhard Röhrner und Bernhard Ziegler (Kirchenpfleger)

Video vom Papst November 2020

Impuls zur monatlichen Gebetsmeinung des Papstes

Gottesdienstzeiten am Wochenende

Samstag

15.15 Goldbergklinik     Rosenkranz | entfällt bis auf Weiteres
16.00 Goldbergklinik     Hl. Messe | entfällt bis auf Weiteres
17.00 Stadtpfarrkirche  Rosenkranz für die Verstorbenen
17.30 Stadtpfarrkirche  Beichtgelegenheit | entfällt bis auf Weiteres
18.00 Stadtpfarrkirche  Hl. Messe

Sonntag

9.00 Stadtpfarrkirche     Hl. Messe
10.30 Stadtpfarrkirche   Hl. Messe
18.00 Stadtpfarrkirche   Hl. Messe